Nach den beiden Heimniederlagen jeweils mit 1:3 gegen den SV Wenzenbach und den TSV Abensberg dürften es die Volleyballer des Ebern enorm schwer haben, nach dem letztjährigen Aufstieg in die Landesliga den direkten Abstieg zu vermeiden. Gegen den Mitaufsteiger Wenzenbach, einer der beiden Mitstreiter um den Ligaerhalt, hat der TVE eine große Chance verspielt, während die Niederlage gegen den Tabellenzweiten TSV Abensberg nicht überraschend kam. Unter keinem guten Stern standen die beiden Partien, zumal die Gastgeber mit Rupprecht, Grämer, Werner und Turek gleich auf vier Stammspieler verzichten mussten.

Gegen den SV Wenzenbach unterlag der TVE mit 25:19, 19:25, 21:25, 18:25. Vor einer ansprechenden Zuschauerkulisse begannen die "Turner" mit viel Schwung.