Vor allem aber beeindrucken die Zahlen. 2015 war das Jahr der Jubiläen: 555 Jahre Wallfahrt, 260 Jahre Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung, 20 Jahre Pilgerhalle. Soweit die bekannten Fakten. Doch es gibt noch mehr Statistisches, das fasziniert: 2015 fanden 25 Fußwallfahrten nach Maria Limbach statt. Hinzu kamen 40 Busreisegruppen und rund 100 Schiffsreisegruppen, darunter viele Amerikaner, die Maria Limbach besuchten. 26 Kinder wurden in der Wallfahrtskirche getauft und 21 Mal sagten Brautpaare Ja zueinander.

Häufig, so erzählt Pfarrer Ottmar Pottler, seien die Täuflinge und Brautpaare aus anderen Gemeinden, etwa aus Bamberg oder Lichtenfels. "Wir sind sozusagen das Verbindungsglied zwischen den Diözesen Bamberg und Würzburg." Fast jeden Tag kommen Gruppen, fast jedes Wochenende gibt es ein Fest. "Ohne die Hilfe der vielen freiwilligen Helfer würden wir das nicht schaffen", lobt Ottmar Pottler die Limbacher.