89 Wallfahrer nahmen, ausgehend von der Pfarrei St. Laurentius in Ebern, einen 83 Kilometer langen Fußweg zum Kreuzberg in der Rhön auf sich. Bei optimalem Wetter erlebten sie drei intensive Tage in christlicher Gemeinschaft.

Zum 27. Mal startete die Wallfahrt von Ebern aus zu Fuß zum Kreuzberg in der Rhön. Die Kinder, Jugendlichen, Frauen und Männer im gut gemischten Alter von 11 bis 77 Jahren kamen, wie Wallfahrtsleiter Rudolf Kaspar berichtet, überwiegend aus der Pfarreiengemeinschaft/Stadt Ebern mit den Stadtteilen Bischwind, Bramberg, Eyrichshof, Frickendorf, Heubach, Unterpreppach und Vorbach sowie aus den Städten und Ortschaften Bad Kissingen, Bamberg, Baunach, Bischberg, Ermershausen, Gleusdorf, Gresselgrund, Hallstadt, Hofstetten, Junkersorf, Kraisdorf, Landsberg a. L., Mauschendorf, Pfarrweisach, Poppendorf/Rattelsdorf, Reckendorf, Reiterswiesen und Untermerzbach.