Heike Reinersmann 36 Kinder und Jugendliche, aufgeteilt in zehn Sternsinger-Gruppen, sind am Sonntagmorgen von Pfarrer Justin gesegnet und nach dem Gottesdienst in die Gemeinde gesendet worden. Gut vorbereitet und königlich eingekleidet haben sich die eifrigen jungen Menschen bei Nieselregen auf den Weg gemacht.

Das Kindermissionswerk "Die Sternsinger" hat sich in der Vorbereitung besonders viele Gedanken um die Gemeinschaft in der Welt gemacht. Sie haben festgestellt, dass das Wort "zusammen" die zentrale Botschaft in diesem Jahr ist. "Denn allein kann kein Kind aufwachsen, kein Jugendlicher Orientierung finden und kein Erwachsener ein erfülltes Leben führen. Wir gehören zusammen, sind eine Gemeinschaft in aller Verschiedenheit", schreibt der Präsident des Kindermissionswerkes, Prälat Klaus Krämer. Aus dieser Erkenntnis leitet das Team die Intention ab, Kinder mit Behinderung in den Blick zu rücken. Der Präsident lädt ein, "den Blick auf jeden Menschen als Gottes geliebtes Kind" zu richten.

Das Lied "Ich, du, wir" stammt aus einer Einrichtung für Menschen mit Behinderungen. Die Sternsinger in Maria Königin haben es kurzerhand am Ende des Gottesdienstes vorgesungen und auch ein passendes Handklatschspiel dazu einstudiert.