Der Gesangverein 1865 Lauenstein pflegt das Liedgut. Dies wurde einmal mehr bei der Jahreshauptversammlung am Samstag im örtlichen Gemeindehaus deutlich. Im Mittelpunkt stand die Ehrung langjähriger Mitglieder.

In den Berichten der Vorstandschaft und des Chorleiters wurde übereinstimmend festgestellt, dass 2019 wieder ein erfolgreiches Jahr für den Chor war. Von den vielen öffentlichen Auftritten seien hier nur das "Frühlingssingen" im Rathaussaal Ludwigsstadt und das "Singen und Musizieren im Advent" in der Nikolauskirche Lauenstein genannt, die beide von den Zuhörern hoch gelobt wurden. Erwähnt werden müssen aber auch die Teilnahme am Benefizkonzert für die Lebenshilfe Kronach in Steinbach am Wald sowie das Singen anlässlich der Gottesdienste zum Burgfest Lauenstein, zum Himmelfahrts-Gottesdienst sowie zum Volkstrauertag.

Großen Dank zollte Chorleiter Frieder Apel allen Sängern für ihr hohes Engagement und die gezeigten Leistungen von sehr guter Qualität.

In ihren Grußworten würdigten Ludwigsstadts Bürgermeister Timo Ehrhardt und der Gruppenvorsitzende der Sängergruppe Frankenwald, Bernhard Zipfel, den Gesangverein als wichtigen Kulturträger, der das Brauchtum hochhalte und die Menschen das ganze Jahr über mit schönen Liedbeiträgen erfreue.

Sie freuten sie sehr, gemeinsam mit dem Vorsitzenden Martin Schmidt langjährige Sänger ehren zu können. Evelin Neumann wurde für 25 Jahre, Erika Apel für 40 Jahre sowie Günther Bergner für 60 Jahre aktives Singen im Gesangverein geehrt. hs