Pünktlich zum Weltfrauentag am 8. März haben die Weyermann-Mitarbeiterinnen wieder ein eigenes Bier für einen guten Zweck gebraut. Den Erlös aus der diesjährigen Kreation wird der Weltmarktführer für Spezialmalze an das Bamberger Frauenhaus spenden.
Im vergangenen Jahr war das "Rosemarie's Roggen" im Craft-Beer-Fan-Shop von Weyermann der absolute Erfolg und brachte einen stolzen Erlös von 2500 Euro für das Frauenhaus ein. Unter Anleitung von Denise Jones, erfahrene US- Brauerin und Weyermann-Destillateurin, wurde heuer von den "Weyerfrauen" ein dunkles "Lagerbier" mit Zusatz von Orangen und Schokolade eingebraut. Bei der endgültigen Namenswahl des Biermischgetränkes durften sie ihre Ideen einbringen - welcher Name es ist, wird man ab Mitte Mai sehen, wenn das Bier in den Regalen des Craft-Beer-Fan-Shops von Weyermann stehen wird. red