von unserem Mitarbeiter Dieter Hübner

Trebgast — Der Bauausschuss beschäftigte sich wieder einmal mit der Hochwassersituation in der Berliner Straße nach Starkregenvorfällen, wie sie sich zuletzt im Juli 2014 ereignet hatten. Das Wasser, das vom Teufelsgraben und dem Michelsreuther Weg bergabwärts läuft, mündet in einen Graben mit Sickerschächten entlang der Staatsstraße ortseinwärts.
Dieses Wasser will die Gemeinde jetzt in Höhe des Ortseingangsschildes unter der Staatsstraße hindurch in einen Graben auf der gegenüberliegenden Straßenseite leiten, der über einen Durchlass unter dem Bahnkörper in den Weißen Main entwässert.
Dadurch hofft man, einen Großteil des Oberflächenwassers schon vor der Wohnbebauung abfangen zu können.