Ein intelligentes Zuhause, in dem alle Geräte miteinander verbunden sind und sich per Smartphone oder Tablet überwachen und steuern lassen, ist längst keine Fiktion mehr. Ein Vortrag am Donnerstag, 5. März, in Altendorf zeigt Möglichkeiten und Grenzen einer intelligenten Wohnraumnutzung auf. Die Klima- und Energieagentur Bamberg bietet zusammen mit der Gemeinde Altendorf den Bürgern die Möglichkeit, sich vor Ort über das Thema "Smart@home - gesund und komfortabel wohnen" zu informieren. Referent ist Michael C. Fritsche, Diplom-Bauingenieur (FH). Beginn ist um 19 im Bürgersaal, Jurastraße 1. Vortrag und Informationsmaterial sind kostenfrei. red