Rothenkirchen — Es war das erste Sommerfest im neuen ASB-Seniorenzentrum in Rothenkirchen. Und der Ansturm war groß. Besonders erfreute aber der erste Auftritt des neu gegründeten Bewohner-Chors mit seinem Mundharmonika-Solisten. Der Frauensingkreis, der das ganze Jahr über regelmäßig die Senioren besucht, hatte die Heimbewohner inspiriert, einen Chor zusammenzustellen.
Mit Hilfe von zwei Therapeutinnen ist dies schließlich gelungen. Für den ersten öffentlichen Auftritt beim Sommerfest gab es viel Beifall.
Aber auch sonst hatten sich Personal und Bewohner mit viel Kreativität ins Zeug gelegt, um Gästen und Angehörigen etwas zu bieten. Alleinunterhalter Georg Horn, die Frauensinggruppe und der Rothenkirchener Viergesang umrahmten mit Gesang und Musik das Sommerfest. Schön anzuschauen waren die Traditionstänze der Trachtenkinder der Volkstanzgruppe aus Welitsch. Kleine Festgäste hatten beim Kinderschminken und Ponyreiten ihren Spaß. Es gab eine Tombola und selbst hergestellter Fruchtsaft, Likör und Cocktails wurden zum Absatzrenner.

Unterhaltung pur

Den ganzen Nachmittag wurde vor allem gesungen, getanzt, geklatscht und geschunkelt. Auch die Ehrengäste wie Bürgermeister Hans Pietz (FW), Zweiter Bürgermeister Arno Hoffmann (FW) und Ehrenbürger Franz Hoffmann l schmetterten ein Volkslied nach dem anderen. eh