Sie gehen nicht im Groll, aber sie gehen: Christine und Oli Völker, Geschäftsführer des Stadtjugendrings Coburg, haben zum 31. Dezember gekündigt. 16 Jahre hat Christine Völker die Leitung inne, nach ihrer Elternzeit hat sie sich die Stelle mit ihrem Mann Oliver geteilt. Jetzt haben beide eine neue Stellenkombination im Landkreis gefunden, wie Vorsitzender Alexander Müller auf Nachfrage erzählt. "Wir bedauern ihr Ausscheiden, sind stolz und dankbar für ihre Arbeit, können aber verstehen, dass sie eine neue Herausforderung gesucht haben", sagt Müller. Eine Bewerbung auf die Stelle der Geschäftsführung zum 1. Januar 2021 steht bereits online und kann auf der Seite des Stadtjugendrings nachgelesen werden. nel