Die Gemeinde Knetzgau trauert um ihren langjährigen Gemeinderat und stellvertretenden Bürgermeister Heinrich Düring, der im Alter von 69 Jahren verstorben ist. Von 1984 bis 2020 gehörte er nach einer Mitteilung der Gemeinde dem Gremium an und war auch im Verwaltungsrat des Wasserzweckverbandes Knetzgau-Sand-Wonfurt tätig. Im Gemeinderat war er von 2008 bis 2020 Fraktionsvorsitzender der SPD, 2013 und 2014 Mitglied im Kreistag. Düring war in vielen Vereinen aktiv und verantwortlich für die SPD-Fahrradbörse. Im Gemeinderat waren ihm die Unterstützung der Vereine, der Einsatz für sozial Schwache, die bestmögliche Ausstattung der gemeindlichen Bildungs- und Betreuungseinrichtungen, sowie der Einsatz für mehr Pflegeplätze wichtig.

Er setzte sich laut Bürgermeister Stefan Paulus "als erstes Gemeinderatsmitglied schon in den 90er Jahren für verkehrsberuhigende Maßnahmen in seiner Gemeinde ein". 2014 erhielt er die kommunale Verdienstmedaille und die Bürgermedaille in Silber der Gemeinde Knetzgau. red