"Epiphanias" oder auch die "Erscheinung des Herrn" feiern Christen alljährlich am 6. Januar. Die Sternsinger werden nach einem feierlichen Gottesdienst in die Gemeinde gesandt und bringen den Segen der Heiligen Nacht in jedes Haus. Zugleich ist ihr Einsatz eine wichtige Hilfe für Kinder in anderen Teilen der Welt.
In der Aktion "Dreikönigssingen 2017" erfahren die Sternsinger, wie wichtig ihr Engagement für Kinder ist, die vom Klimawandel direkt betroffen sind. Am Beispiel der Region Turkana in Kenia zeigt das Kindermissionswerk, welch schwerwiegende Folgen die Veränderungen des Weltklimas für Menschen haben, die am wenigsten dazu beigetragen haben.
Die Vorbereitungen für dieses Fest beginnen quasi mit der Reflexion der vorjährigen Aktion. Was war gut? Wo können wir etwas verbessern? Was sollten wir lieber lassen? Das Einkleiden der jungen Könige wurde in Hemhofen am 5. Januar mit der Einweisung in den Dienst sowie der Information über Kenia kombiniert.


Kinder helfen Kindern

Mit viel Enthusiasmus und Vorfreude machen sich die 40 Sternsinger im Alter von sechs bis 20 Jahren auf den Weg. Die Zwillinge Anna und Maria machen bereits zum dritten Mal mit und haben gleich zwei Gründe dabei zu sein: "Weil ich den Kindern helfen will", sagt Anna, und Maria ergänzt: "Weil es Spaß macht!"
Während Willi Weitzel, bekannt aus der Fernsehsendung "Willi will's wissen", in seinem Film die teilnehmenden Kinder bereits als "Sternsinger-Helden" bezeichnet, steht ihnen dieser Titel erst recht nach dem stundenlangen Einsatz bei zweistelligen Minusgraden am 6. Januar zu. Am Ende des Tages werden die gesammelten Süßigkeiten aufgeteilt und ein großer Teil geht an den Lebensmittelpunkt in Höchstadt. "Wir wollen auch mit den ärmeren Kindern in unserer Region teilen", sagt eine Sternsingerin.
Barbara Zips kann schließlich die Summe mitteilen, die die Sternsinger gesammelt haben. Mit 5766,09 Euro haben die Kinder und Jugendlichen einen neuen Höchstwert für Hemhofen erzielt. Begeistert und emotional berührt spricht sie: "Was ihr geschafft habt, das können nur die Kleinen!"
Heike Reinersmann