Das Instrumentalensemble des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums unternimmt für sein Standkonzert auf dem Kulmbacher Marktplatz einen vierten Anlauf. Bei schönem Wetter soll es nun am morgigen Freitag, 23. Juli, von 12.30 bis 13.30 Uhr stattfinden. Ursprünglich war das kleine Standkonzert der acht Musiker als Dankeschön an die Bevölkerung für das Durchhalten in der Coronakrise gedacht. Jetzt kamen die Schüler mit ihrem Lehrer Hubertus Baumann auf die Idee, daraus zusätzlich eine Spendenaktion für die Opfer der Flutkatastrophe der vergangenen Woche zu machen. Die Veranstaltung ist von der Stadt und vom Gesundheitsamt genehmigt. Die Zuschauer und Zuhörer werden gebeten, die Corona Regeln (Abstände untereinander und zu den Musikern) einzuhalten. Die Musiker würden sich über ein dickes Spendenschwein für die Flutopfer freuen. red