Eine kurze Sitzung - nur 30 Minuten dauerte die Zusammenkunft des Gremiums. Thematisch hatten die Räte einiges zu besprechen.

Der SV Riedenberg bat um Mithilfe der Kommune bei seinen Bauprojekten. Darunter eine Berieselungsanlage für die Sportanlagen.

Die Gemeinde beteiligt sich bei den Bauleistungen von insgesamt rund 12.000 Euro , wovon von den Allianzgemeinden bereits etwa 5000 Euro im Zuge der Kleinprojekteförderung für Gemeinden gezahlt wurden, mit zehn Prozent an der verbliebenen Summe. Dem Antrag auf wasserrechtliche Bewilligung für die Triebwerksanlage "Untere Mühle" bezüglich einer turnusmäßig anstehenden Umweltverträglichkeitsprüfung zur Laufzeitverlängerung stimmten die Räte ebenfalls zu.

Dem Antrag auf Fortschreibung des Flächennutzungsplanes mit integriertem Landschaftsplan der Gemeinde Wartmansroth soll mit einem Schreiben geantwortet werden, da keine gemeinsamen Gemarkungsgrenzen bestehen und somit auch keine Beteiligung öffentlicher Belange festgestellt werden konnte. Unermüdlich zeigte sich Arnim Waldau einmal mehr in der Sperrholzreproduktion von Denkmälern und Kunstwerken in der Gemeinde. Sein jüngstes Werk: die kürzlich fertiggestellten Skulpturen der beiden Rucksäcke von Gerwin Kellerman.. Diese waren als Kunstwerke für den Gedenkort der Judendeportationen in der Gemeinde von diesem in Schwerstarbeit behauen worden. Nun übergab Waldau der Gemeinde die Sperrholzreplik , die künftig im Gemeindesaal einen Platz finden soll.