Die Jahreshauptversammlung des CSU-Ortsverbandes Markt Oberthulba stand ganz im Zeichen der Ehrungen von langjährigen Mitgliedern und der Wahlen der Delegierten und Ersatzdelegierten für die besondere Kreisvertreterversammlung zur Landtags- und Bezirkstagswahl im Jahr 2023.

Vorsitzender Mario Götz freute sich über die gute Teilnahme bei dieser Veranstaltung, die gemeinsam mit dem Ortsverband der Seniorenunion durchgeführt wurde. "Man sieht, dass die Menschen wieder das Miteinander pflegen wollen", so Götz. In seinem Bericht ging der Vorsitzende auf das letzte Jahr ein, das von der Corona-Pandemie bestimmt war. Daher wurden keine Präsenzveranstaltungen durchgeführt.

Wanderung geplant

Für Sonntag, 24. Juli, ist eine gemeinsame Wanderung auf dem Thulbataler mit anschließender Einkehr im Begegnungsgarten sowie am 16. September eine Betriebsbesichtigung im Markt geplant. Im nächsten Jahr soll das 60-jährige Jubiläum des CSU-Ortsverbandes nachgeholt werden. Als Delegierte wurden gewählt: Georg Schiesser, Johannes Schmück, Felix Leser, Matthias Knoblauch, Albrecht Eyrich-Halbig, Anna-Maria Karg, Armin Kirchner und Mario Götz. Ersatzdelegierte sind: Paul Bieber, Monika Vorndran, Matthias Liebler, Rainer Werner, Manfred Manger, Steffen Albert, Marcel Schäfer und Gerhard Karg.

Der Vorsitzende freute sich über die Treue von langjährigen Mitgliedern und dankte allen Geehrten mit einer Urkunde, Ehrennadel und einem Geschenk. Geehrt wurden Maria Spitzenberg für 55 Jahre sowie Hermann Seifried und Bernhard Keller für 50 Jahre. Seit 45 Jahren sind Johannes Schmück, Herbert Schiessel und Ellen Halbig bei der CSU. Für 40 Jahre wurden Maria Neder und Richard Bahn geehrt. Andreas Täuber ist seit 30 Jahren dabei. In seinem Grußwort lobte der Vorsitzende der Seniorenunion, Manfred Manger, die Zusammenarbeit der beiden Vereine und erläuterte die Ziele sowie die sehr gute Entwicklung der Seniorenunion. red