Über vier Millionen Euro kostet die Umbaumaßnahme am evangelischen Kindergarten Maßbach. Bürgermeister Matthias Klement begrüßte an der Baustelle die Vertreter der KiTa, der Kirche und die Planer des Baues.

In einem ersten Schritt erhält der Kindergarten einen Anbau. Dort findet eine neue Gruppe in Zukunft ihre Heimat, in Maßbach werden dann drei reguläre Gruppen und zwei für Krabbelkinder unter einem Dach vereint sein.

Die evangelische Kirche und die politische Gemeinde tragen zusammen die Baukosten, 85 Prozent übernimmt der Markt Maßbach. Die Regierung von Unterfranken hat einen Zuschuss von rund 1,6 Millionen Euro in Aussicht gestellt. Am Bau sind in der Mehrzahl einheimische Firmen beteiligt, federführend ist die Firma Weippert.

Sowohl der Kosten-, als auch der Zeitrahmen werden derzeit eingehalten, berichtete Pfarrer Stefan Bonawitz. Im nächsten Jahr soll der Anbau fertig sein, danach wird der komplette Gebäudekomplex saniert. Im übernächsten Jahr werden dann beinahe 100 Kinder dort ihre Zeitverbringen; zu den 80 bestehenden Plätzen kommen 19 neue im Anbau dazu.