Zum Teil altgediente Gemeinderäte sind am Donnerstagabend während der konstituierenden Sitzung des Marktgemeinderates Burgpreppach im Pfarrsaal verabschiedet worden. Daneben wurden fünf neue Gemeinderäte vom Ersten Bürgermeister Hermann Niediek (CSU) vereidigt.

Mit Günther Stottele verlässt ein Urgestein den Gemeinderat. Stottele war von 1990 bis 2014 als Gemeinderat tätig und von 2014 bis 2020 auch Zweiter Bürgermeister der Marktgemeinde. Bürgermeister Niediek würdigte seinen ehemaligen Stellvertreter für seinen großen Gerechtigkeitssinn und für seine vermittelnde Art, mit der er die acht Gemeindeteile zusammengehalten habe. Niediek überreichte Stottele eine Urkunde und ein Präsent und bedankte sich für seine langjährige Arbeit zum Wohle der Gemeinde.

Auch Wilhelm Ebert, Rainer Schüll, Manfred Fuchs und Bertram Reuß wurden verabschiedet. Ebert war von 1990 bis 1996 Ortssprecher von Hohnhausen. Im Gemeinderat war er insgesamt 14 Jahre lang vertreten. Schüll war von 2014 bis 2020 Ratsmitglied. Fuchs war von 1984 bis 2008 Ortssprecher von Fitzendorf und von 2014 bis 2020 im Gemeinderat aktiv. Reuß war von 2008 bis 2014 Ortssprecher von Gemeinfeld und ebenfalls von 2014 bis 2020 Mitglied des Gemeinderats.

Stellvertreter gewählt

Mit Marion Fleischmann-Hilton, Ralf Gleichmann, Jürgen Mann, Klaus Fuchs und Karina Hofmann wurden fünf neue Gemeinderäte vereidigt. Reinhold Klein aus Gemeinfeld wurde von Bürgermeister Niediek für die Wahl zum Zweiten Bürgermeister vorgeschlagen. Klein war sechs Jahre lang als Dritter Bürgermeister tätig und habe sich in dieser Zeit bewährt, argumentierte der Rathauschef. Die Wählergemeinschaft schlug Michael Krug vor, der seit zwölf Jahren als Gemeinderat aktiv ist. Reinhold Klein wurde mit acht Stimmen gewählt, Michael Krug erhielt fünf Stimmen. Der frisch gebackene Zweite Bürgermeister Klein schlug anschließend Marion Fleischmann-Hilton zur Wahl der Dritten Bürgermeisterin vor. Die Wählergemeinschaft schlug Helmut Schwappach vor. Marion Fleischmann-Hilton gewann die Wahl schließlich mit acht zu fünf Stimmen.

Im Rahmen der Festlegung der Geschäftsordnung informierte VG-Leiter Andreas Dellert, dass der Erste Bürgermeister Aufträge bis zu einer Summe von 7000 Euro alleine vergeben dürfe, ohne vorab einen Gemeinderatsbeschluss einzuholen. Helmut Schwappach regte an, grundsätzlich alle Grundstücksgeschäfte im Gemeinderat zu entscheiden, um Nachteile für die Gemeinde zu vermeiden. Bürgermeister Niediek hielt diese Vorgehensweise für zu bürokratisch. Das Gremium einigte sich mit zwei Gegenstimmen darauf, dass der Erste Bürgermeister Grundstücksgeschäfte bis zu einer Summe von 500 Euro allein entscheiden darf.

In Burgpreppach wurden bislang 20 Euro Sitzungsgeld pro Sitzung an die Gemeinderäte ausbezahlt. Dellert informierte, dass in anderen Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Hofheim höhere Sitzungsgelder bezahlt werden, so in Bundorf 40 Euro und in Riedbach 30 Euro. Das Gremium entschied sich daher, das Sitzungsgeld auf 25 Euro zu erhöhen.

Ausschussmitglieder bestimmt

In den Bau- und Waldausschuss wurden gewählt: Klaus Fuchs, Reinhold Klein, Ralf Gleichmann, Marion Fleischmann-Hilton, Werner Thein, Michael Krug, Jörg Denninger und Jürgen Mann. Im Finanzausschuss sitzen ab sofort Reinhold Klein, Klaus Wichler, Marion Fleischmann-Hilton, Jürgen Hahn, Helmut Schwappach, Jörg Denninger, Jürgen Mann und Michael Krug. Den Rechnungsprüfungsausschuss besetzen Reinhold Klein, Klaus Wichler, Marion Fleischmann-Hilton, Karina Hofmann, Helmut Schwappach, Jörg Denninger, Jürgen Mann und Michael Krug.

Im Arbeitskreis Jugend-Kultur-Sport-Museum sitzen Marion Fleischmann-Hilton, Markus Hahn, Reinhold Klein, Klaus Fuchs, Michael Krug, Jürgen Mann, Helmut Schwappach und Jörg Denninger.

Der Wasserzweckverband Gemeinfelder Gruppe setzt sich aus dem Ersten Bürgermeister von Maroldsweisach, Wolfram Thein, sowie Hermann Niediek, Bertram Reuß und Walter Büttner zusammen; die Vertreter sind Rainer Schüll und Reinhold Klein. In die Verbandsversammlung der VG Hofheim wurden Klaus Wichler, Reinhold Klein, Helmut Schwappach und Jörg Denninger berufen.