In privaten Schlössern des Naturparks Haßberge ist das Publikum in den Konzerten bei "Musik in fränkischen Schlössern" zu Gast. Kenner der Konzertreihe schätzen die intime, persönliche Atmosphäre und die hohe Qualität der Konzerte.
Die Konzertsaison wird am Samstag, 1. Juli, um 16 Uhr in Schloss Rentweinsdorf vom langjährigen Konzertmeister der Bamberger Symphoniker Peter Rosenberg eröffnet, der mit der Pianistin Bruna Pulini von Franz Schubert die Sonate A-dur für Violine und Klavier, von Claude Debussy die Sonate g-Moll und von Ludwig van Beethoven die Kreutzer-Sonate A-Dur op.47 spielen wird.
Der gebürtige Rumäne Peter Rosenberg, Violine, ist seit 1982 erster Konzertmeister der Bamberger Symphoniker. Er ist Preisträger zahlreicher Wettbewerbe, gefragter Musikpädagoge. International ist er auf Konzertbühnen unterwegs.
Nach ihrem mit Auszeichnung bestandenen Diplom am Konservatorium in Pescara setzte Bruna Pulini (Klavier) ihre Ausbildung in Paris, Brescia, Köln und Wien fort. Dort wurde ihr 2002 der akademische Grad "Magistra Artium" mit Auszeichnung verliehen. Als Solistin und Kammermusikerin gibt sie Konzerte in Europa und Japan. Sie spielt Kammermusik in verschiedenen Besetzungen mit renommierten Künstlern der Wiener Symphoniker und der Münchner Philharmoniker und ist die Pianistin im Klavierquintett "Ensemble dei due Mondi".
Weitere Konzerte der Reihe:
Samstag, 22. Juli, 17 Uhr, Schloss Burgpreppach: Die Gesangsklasse des Mozarteums Salzburg stellt sich mit Arien und Liedern von Händel bis zu Brahms und Ausschnitten aus Opern vor.
Samstag, 9. September, 17 Uhr
Schloss Burgpreppach (300 Jahre Schloss Burgpreppach): Das barocke Erbe von Vivaldi, Corelli und Bach frisch aufgemischt von vier jungen Virtuosen der Gruppe "4 Times Baroque" an Violine, Blockflöte, Violoncello und Cembalo.
Samstag, 7. Oktober, 17 Uhr, Schloss Eyrichshof: Djangos Castle, ein Tribut an Django Reinhardt, Stephane Grappelli und Hubert Rostaing mit Martin Stegner, Viola, Stephan Holstein, Klarinette, und Helmut Nieberle, Gitarre.
Informationen zu den Programmen und Künstlern gibt es
unter www.schloesser-und-musik.de. Karten gibt es an der Abendkasse und an den Vorverkaufsstellen Musik Hofmann in Hofheim oder Buchhandlung Leseinsel in Ebern. red