Die Corona-Pandemie hat auch den Landkreis Bamberg fest im Griff. Besonders hart betroffen ist die Marktgemeinde Hirschaid. Die Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen (NST) wollte da nicht tatenlos bleiben. Da zu den aktuell sehr knappen Gegenständen auch Schnelltests sowie FFP2-Masken zählen, ist das Unternehmen aktiv geworden und hat ihre guten Kontakte zu den entsprechenden Lieferanten mobilisiert, um in dieser Notsituation zu helfen. Am gestrigen Sonntag fand daher in Hirschaid eine Übergabe von 500 Corona-Schnelltests sowie 1000 Schutzmasken statt. Jürgen-Georg Schmitt, Gebietsleiter Expansion der Edeka Unternehmensgruppe Nordbayern-Sachsen-Thüringen, übergab Bürgermeister Klaus Homann sowie Landrat Johann Kalb die Sachspende im Wert von 7500 Euro. red