Grafengehaig — Die Instandsetzung des 26 Jahre alten Löschfahrzeuges der Feuerwehr Grafengehaig wird wohl doch knappe 10 000 Euro kosten. Das machte Bürgermeister Werner Burger bei der Hauptversammlung deutlich. Dringend notwendig ist ebenso die Anschaffung eines neuen Rettungssatzes. Sehr wichtig sei auch die bestehende gute Zusammenarbeit der sechs Wehren um den federführenden Kommandanten Ives Wächter. Burger richtete die Bitte an die sechs Löschgruppen, die bestehende Jugendarbeit noch zu verstärken.
Die aktuelle Mitgliederzahl bezifferte Vorsitzender Andreas Lauterbach auf 118 Personen. Aktiv dienen 32 Männer und Frauen, die Jugendgruppe ist acht Mädchen und Jungen stark. 54 sind passive, 16 fördernde und acht Ehrenmitglieder.
Kommandant Klaus Keil ging auf 15 Einsätze ein. Davon waren drei Brandeinsätze und vier technische Hilfeleistungen. Zu beklagen war aber auch ein Fehlalarm.