Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahresversammlung der Blumen- und Gartenfreunde Wolfsdorf im Freien vor dem Vereinsheim „Alte Schmiede“. Dabei wurden zehn Mitglieder für 25 Jahre im Verein ausgezeichnet.

Die Vorsitzende Uschi Bornschlegel freute sich, dass der Verein stolze 275 Mitglieder zählt. Trotz einiger verstorbener Mitglieder konnte die Mitgliederzahl sogar gesteigert werden, so die Vorsitzende. Sie gab einen Bericht über das vergangene Vereinsjahr ab. Die Pandemie sorgte auch bei den Gartenfreunden für „übersichtliche“ Aktivitäten.

Martin Hoffmann berichtete von den Aktionen der Jugendgruppe „Lindenkids“. Hier wurden Blumenzwiebeln gepflanzt, ein Picknick abgehalten, ein Halloween- und Martinsumzug veranstaltet. Außerdem besuchte im Dezember der Nikolaus die Jugendgruppe. Bei der Sitzung standen auch Ehrungen auf der Tagesordnung. Für 25-jährige Vereinszugehörigkeit wurden Sebastian Bornschlegel, Matthias Bornschlegel, Benedikt Bornschlegel, Daniela und Thomas Geuß, Irmgard und Thomas Hümmer sowie Frank Zipfel, Uli Zipfel und Daniel Zipfel geehrt. Sie alle erhielten eine Urkunde, ein Steckkreuz in Silber, und es wurde ihnen eine Pflanze für den Garten überreicht.

Zum Abschluss wurden die Teilnehmer über den Stand des Neubaus „Vereinsheim mit Kulturscheune“ am Sportplatz informiert. Hier stand Ortsbeauftragter, Thomas Geuß, Rede und Antwort. thü