Nach über 30 Jahren seines Bestehens soll das Kurhotel an der Obermain-Therme erweitert werden. Das Projekt ist in zwei Bauabschnitte aufgeteilt. Bauamtsleiter Michael Hess stellte dem Stadtrat die Pläne vor.

Kern der Erweiterung seien ein neuer Hoteltrakt parallel zur Kurpark-Straße, der über eine Event-Halle mit den bestehenden Gebäuden verbunden werden soll. Der Erweiterungsbau liege zwar außerhalb eines Bebauungsfensters, wie Hess sagte, doch sei der Änderungsbeschluss bereits von Stadtrat gefasst und das gemeindliche Einvernehmen erteilt.

Das rund 13,50 Meter hohe Gebäude besitze nach Hess' Angaben einen Technikaufbau auf dem Dach, so dass es insgesamt rund 18 Meter hoch werde.Besonders dieser technische Betriebsaufbau sorgte für Irritationen im Stadtrat .

Obwohl die Pläne laut Zweitem Bürgermeister Hans Josef Stich ( CSU ) dem Stadtrat schon vor Jahresfrist vorgelegt worden seien, äußerten einige Räte nun Kritik daran. Winfried Ernst (FW): "Mir gefällt das nicht, ich seh' das zum ersten Mal." Auch Stefan Dinkel ( CSU ) zeigte sich überrascht über die Höhe dieses Aufbaus "am Tor zu unserem Kurpark ". Sandra Nossek (SBUN) regte an, die vorgesehenen Parkplätze einzugrünen.

Mit 14:7 Stimmen plädierten die Räte dafür, die Planänderung zu genehmigen. Die Anregungen sollen jedoch ans planende Ingenieurbüro weitergeleitet werden. ME