Gemeinsam haben die Kulturinitiative Bad Staffelstein und die Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft ihre Innenstadt mit einem vorweihnachtlichen Zauber belegt. Christbäume vor den Geschäften, festlich geschmückte Auslagen und eine Krippenausstellung mit über 60 Exponaten sind in der Innenstadt von Bad Staffelstein im Dezember zu entdecken und zu bewundern. Bereits in den vergangenen beiden Jahren konnte die Organisatorin Rosi Jörig zusammen mit dem 1. Vorsitzenden der Adam-Riese-Unternehmergemeinschaft Frank Mirsberger den ersten Krippenweg in Szene setzen. 2021 wurde die Anzahl der Teilnehmer nochmals gesteigert und die Innenstadt lädt zu einem vorweihnachtlichen Bummel ein.

Mit Abstand und Sicherheit können die verschiedensten Traditionen des Krippenbaus bewundert werden. Ob gestrickt, gebacken oder klassisch aus Holz – modern oder traditionell - die vielen Formen und Darstellungen bringen dem Betrachter den kulturellen Hintergrund und die Tradition der Weihnachtskrippe auf originelle Art näher.

Erstmalig steht eine neu gestaltete Weihnachtskrippe vor dem Rathaus in Bad Staffelstein . Die Figuren wurden von dem Künstler und Bildhauer Christian Peter Plenz aus Marktzeuln gestaltet. Dank der Unterstützung der Raiffeisen-Volksbank Bad Staffelstein e.G. konnten die Arbeiten durch die Kulturinitiative in Auftrag gegeben werden.

Gerade auch der künstlerische Aspekt wird vom Ersten Vorsitzenden der Kulturinitiative Herrmann Hacker hervorgehoben. „Religiöse Kunst und Kunstgegenstände sind der Grundstein allen künstlerischen Schaffens“, so Hermann Hacker, der hiermit den kunsthistorischen Bezug klar hervorhebt. Einen Krippenwegeplan findet man unter arplus-online.de.

Auf dem Krippenweg in Bad Staffelstein lässt sich vieles entdecken. Alle Teilnehmer haben ihre Schaufenster besonders geschmückt und zeigen dem Besucher eine Vielfalt an Angeboten, heißt es in einer Pressemitteilung. Für alle, die Kunst besonders schätzen, bietet die Kulturinitiative wieder ihre Kulturgutscheine oder besondere Literatur zu Kunst und Geschichte von Bad Staffelstein an. red