von unserem Mitarbeiter 
karl-heinz Hofmann

Weißenbrunn — Auf Anregung von Ralf Bauernsachs vom Hauptamt in der Verwaltung der Gemeinde Weißenbrunn besichtigte der Bau- und Umweltausschuss vor seiner Sitzung am Dienstag den Friedhof in Thonberg. Dieser gebe nach Worten von Bauernsachs, der in Thonberg wohnt, kein gutes Erscheinungsbild ab.
Die Wege, die mit Splitt abgedeckt sind, werden regelmäßig von Unkraut und Wildwuchs überwuchert und sind so kaum noch als Wege erkennbar und begehbar.
Ein weiteres Problem sind die Baumwipfel eines Nachbargrundstücks, die weit in den Friedhof ragen und die Gräber mit Blätterfall abdecken. So brachte Bauernsachs schon vor Wochen die Anliegen im Gremium vor.
Nun waren die Ausschussmitglieder vor Ort, um sich von der Notwendigkeit von Maßnahmen zu überzeugen und wie man die Probleme angehen kann.