Die Ramsthaler Senioren können sich freuen. Nachdem der jährliche Seniorennachmittag coronabedingt ausfallen musste, suchten die Verantwortlichen im Pfarrgemeinderat nach einer Alternative, die den älteren Mitbürgern zeigt, dass man an sie denkt und sie zum Dorf gehören. Fünf Frauen haben daheim insgesamt 250 Kuchen im Glas in verschiedenen Geschmacksrichtungen gebacken. Anita Sixt vom Pfarrgemeinderat freut sich über die hervorragende Unterstützung und meint, dass in diesem Jahr mehr Senioren bedacht werden konnten, als sonst zur Veranstaltung gekommen sind. Auch kranke und mobilitätseingeschränkte Bürger, sowie Ramsthaler die in Seniorenheimen leben, wurden bedacht. Die Gemeinde unterstützte die Aktion finanziell, und Bürgermeister Rainer Morper richtete mit Pastoralreferent Dirk Rudolph ein Grußwort an die älteren Bürger. Dieses wurde zusammen mit den Kuchen hygienesicher ausgefahren, unterstützt vom Seniorenbeirat der Gemeinde, dem Team Jugendraum und der Jugendfeuerwehr. hla