Der Abwasserzweckverband Ölsnitz/Rodachtal hat seine Jahresrechnung für 2020 gelegt. Demnach schließt der Verwaltungshaushalt mit 369 434 Euro und der Vermögenshaushalt mit 302 989 Euro. Diese Zahlen gab Geschäftsleiter Daniel Hohberger bei der jüngsten Verbandsratssitzung bekannt. Vorsitzender Stefan Münch ( CSU ) berichtete, dass der Haushalt von der Rechtsaufsichtsbehörde genehmigt wurde. Als Nächstes gehe man die Sanierung der Zulaufschnecken an. Allein die Generalsanierung dieses Bauteils werde rund 120 000 Euro kosten. miw