„Ihr Grünen mit dem Energiegeld werdet uns doch nicht weismachen, dass davon wieder Geld an die Bürgerinnen und Bürger zurückgezahlt wird“, ist ein Vorwurf, den die Kronach Grünen-Kreisvorsitzende Edith Memmel immer wieder hört. „Wir wollen das Geld aus der CO2 -Steuer wirklich komplett zurückgeben“, versicherte MdB Lisa Badum . Bereits jetzt fließe ein Teil über die EEG-Umlage an die Leute zurück. „Der CO2 -Preis ist ein Preis, der sich selbst abschaffen soll. Ziel ist: Wir alle stoßen weniger CO2 aus und am Ende braucht es keinen CO2 -Preis mehr. Wir wollen dies nicht als Einnahmequelle, sondern als Klimaschutzinstrument.“

Badum war auf Einladung von Memmel auf den Kronacher Marktplatz gekommen und suchte dort gemeinsam mit dem heimischen Grünen-Bundestagskandidat Johannes Wagner den Austausch mit den Bürgern . Insbesondere im ländlichen Raum sollen die Menschen nicht mehr auf das Auto angewiesen sein. „Wir wollen mehr Möglichkeiten schaffen. Mehr Mobilität für alle und mehr Wahlfreiheit.“ Mit ÖPNV-Ausbau, Fußgängerverbindungen, Radwegausbau müsse mehr angeboten werden.„Wir müssen eine neue Mobilitätspolitik einleiten“, verlangte Badum. Dazu gehöre, dass diejenigen, die beim Klimaschutz mitmachen, nicht höhere Kosten haben.

Die falschen Anreize

Zum Maßnahmenmix gehören auch die Gebäude, so Badum. Es dürfe nicht sein, dass es teurer ist, Energie zu sparen als zu verschwenden. „Wir müssen die richtigen Anreize setzen.“ Schon jetzt werde der Austausch alter Ölheizungen mit 45 Prozent gefördert. Endlich sei es steuerlich absetzbar, wenn jemand sein Gebäude saniert.

„Mein Herzensthema ist Gesundheitspolitik“, machte Johannes Wagner deutlich, der gerade die Facharztausbildung zum Kinder- und Jugendmediziner durchläuft. Selbst hier schlage der Klimawandel durch. Ins Klinikum seien an den heißen Tages dieses Jahres Kinder mit Hitzschlag gekommen. Er wolle sich besonders für eine andere Politik mit Krankenhäusern und Arztpraxen einsetzen. „Wir haben einen Pflegemangel in Coburg und Kronach , wir haben einen Ärzte- und Ärztinnenmangel. Wir haben eine Finanzierung, die nicht funktioniert.“

Die Abrechnung der Personalkosten erfolge durch nicht mehr zeitgemäße Fallpauschalen.

„Da werden falsche Anreize gesetzt: Deutschland ist Weltmeister mit Herzkathedern, Wirbelsäulen-OPs, Knie-OPs. Kein Land macht so viel wie wir und trotzdem haben wir eine schlechtere Lebenserwartung als viele andere Länder.“

Besonders verlangt er eine Stärkung der Hausärzte , Frauen- und Kinderärzte .