Am Sonntag, 19. November, gibt das Fürther Lehrerorchester sein jährliches Konzert in der Kirche St. Peter und Paul in Langensendelbach. Unter der Leitung von Benedikt Ofner werden ab 17 Uhr zwei Streichersymphonien (Divertimenti in F-Dur und in D-Dur) von Wolfgang Amadeus Mozart dargeboten. Weiterhin umfasst das Programm zwei Werke des britischen Komponisten Edward Elgar (1857 bis 1934), eine Streicherserenade und eine Elegie. Edward Elgar ist insbesondere durch sein Werk "Pomp & Circumstance March No. 1" ("Land of Hope and Glory") bekannt geworden. Im Zentrum des Programms steht das Konzert in B-Dur für Harfe und Orchester von Georg Friedrich Händel, eine der sehr seltenen Originalkompositionen für Harfe aus der Barockzeit. Hierfür konnte als Solistin Barbara Gasteiger aus Miesbach gewonnen werden. Der Eintritt ist frei, um Spenden zur Deckung der Unkosten wird gebeten. red