Marktschreiertage und buntes Markttreiben stehen wieder vor der Tür. Nudel-Ralli, Wurst-Jan & Co. gastieren in Kulmbach von Freitag, 9. Juni, bis Sonntag, 11. Juni. Auf dem Festplatz am Schwedensteg gibt es am Freitag und Samstag von 9 bis 20 Uhr sowie am Sonntag von 11 bis 20 Uhr Gaudi, Schnäppchen und vieles mehr.
Zur offiziellen Begrüßung am Freitag, 9. Juni, um 11 Uhr laden die Marktschreier zu Freibier und Probierhäppchen ein. Die Gastgeber sind Nudel-Ralli, alias Ralf Hörnchen, der seit über 30 Jahren Marktschreier mit Leib und Seele ist; Wurst-Jan mit leckerer Wurst und Schinken, hat stets einen lockeren Spruch auf der Zunge. Mit dabei sind auch Käse-Mika mit Spezialitäten aus ganz Europa, Keks-Sascha mit süßen Naschereien und Blumen-Jan verkauft Pflanzen bündelweise.
Das jahrhundertealte Prinzip der Marktschreier kommt ursprünglich vom Hamburger Fischmarkt. Der Tross zieht das ganze Jahr quer durch Deutschland und Österreich, wobei sie rund 50 Städte anreisen und dabei mal so locker über 50 000 Kilometer zurücklegen.
Es kommt nicht allein auf die Lautstärke an - deftige Sprüche und volle Tüten, dafür steht die Marktschreier-Truppe. Mit ihren "losen Mundwerken" sorgen sie für Stimmung und die gegenseitigen Neckereien lockern das Marktgeschehen auf, versprechen die Veranstalter des Spektakels.
Die Marktschreier bevölkern mit ihren Lkw nicht alleine den Platz. Im Schlepptau haben sie auch Stände mit Mode, Leder, Haushaltswaren und Gewürzen, aber auch Tiroler Bergkäse und Süßwaren. Natürlich muss man sich die leckeren Sachen nicht nur anschauen, sondern kann am Markt auch gleich etwas schnabulieren. red