Was gibt es Wertvolleres, als nach den letzten zwei außergewöhnlichen Jahren in 288 leuchtende Kinderaugen zu blicken? Die Kinder der Kita „Kunterbunt“ in Adelsdorf mussten in den letzten zwei Jahren einiges zurückstecken. Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch ein großer Wasserschaden ließ die Kinder einiges ertragen.

Durch einen Zufall sind die Betreuerinnen auf die Stiftung Kinderförderung der Firma Playmobil gestoßen. Nach ein paar Tagen E-Mail-Kontakt war die Freude bei den Kindern und dem Personal riesig, als an einem Morgen die Post an der Tür klingelte und einige große Pakete brachte.

Die Kinder konnten es kaum erwarten, die Kartons zu öffnen. Nachdem die vielen Geschenke vom Verpackungsmaterial befreit waren, wurde alles auf die vier Kindergarten- und vier Krippengruppen verteilt. Unter den vielen Playmobil-Spielsachen waren sogar einige für Kinder unter drei Jahren dabei. Die Freude der Kinder war groß. Seitdem vergeht kein Tag, an dem die Kinder nicht alle Kisten in den Gruppenzimmern leeren und damit spielen und experimentieren. red