Vor 20 Jahren wurde in Herzogenaurach das Kursana-Domizil Haus Martin eröffnet. Obwohl das Jubiläum angesichts der Corona-Pandemie als geschlossene Veranstaltung stattfinden musste, wurde einen ganzen Tag lang gemeinsam mit Bewohnern und Mitarbeitern fröhlich gefeiert.

Hinter Kursana steht die Berliner Dussmann Group , einer der weltweit größten Multidienstleister. Der verstorbene Firmengründer Peter Dussmann hatte sich 1963 als damals 24-Jähriger mit einem Heimpflegedienst selbstständig gemacht. 1985 übernahm er von einer insolventen Betreibergesellschaft sechs Seniorenresidenzen . Sie wurden fortan nicht wie ein herkömmliches „ Altersheim “, sondern wie ein Hotel geführt, ganz dem Dienstleistungsgedanken entsprechend. Die Senioren galten als Gäste, als „König Kunde“.

Betagten und pflegebedürftigen Menschen ein würdevolles, geborgenes, individuelles Leben in einem sicheren Zuhause zu ermöglichen, das schwebte dem Firmengründer vor. Dieser Leitsatz gilt bis heute – auch im Kursana-Domizil Herzogenaurach .

Kursana investiert jährlich einen Millionenbetrag in die Qualitätssicherung : durch ein ausgeklügeltes Qualitätsmanagement, Fort- und Ausbildungen in der „Kursana-Akademie“ und eine freiwillige Zertifizierung durch den Tüv Rheinland . Die Qualitätsoffensive zahlt sich aus – bei der Bewertung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) erzielten die Kursana-Häuser regelmäßig Bestnoten. red