Mit Gudrun Knörer, geborene Schydlo, feierte kürzlich eine bekannte und beliebte sowie ehrenamtlich sehr engagierte Bürgerin der Gemeinde Neuenmarkt ihren 75. Geburtstag. Die Jubilarin ist im oberschlesischen Gleiwitz geboren und war gerade Mal drei Monate alt, als sie mit ihrer Mutter und Großmutter die Flucht ergreifen musste und in Waldau/Neudrossenfeld eine erste Bleibe fand. Der im Krieg vermisste Vater fand die Familie ein Vierteljahr später.

Als 13-Jährige bekam Gudrun Knörer eine Anstellung in einem Wirsberger Haushalt und 1963 wurde in Wirsberg auch geheiratet. Ihren Ehemann Karl-Heinz hatte sie in Himmelkron kennengelernt. Gemeinsam bauten sie 1974 im Neuenmarkter Ortsteil Hegnabrunn ein Eigenheim und aus der Ehe gingen die beiden Töchter Barbara und Alexandra hervor. Für eine Wahlperiode war die Jubilarin für die SPD im Gemeinderat Neuenmarkt vertreten und heute ist sie ehrenamtlich als Seniorenbeauftragte für die Gemeinde tätig, ist Vorsitzende der SPD-Frauengruppe und nach wie vor in den Vorstand des SPD-Ortsvereins Neuenmarkt-Hegnabrunn und des Awo-Ortsvereins Neuenmarkt eingebunden. Schließlich ist Gudrun Knörer auch für den Diakonieverein als ehrenamtliche Betreuerin tätig. Glückwünsche überbrachten unter anderem Bürgermeister Siegfried Decker im Namen der Gemeinde Neuenmarkt sowie die Ortsvereine von SPD und Awo. Werner Reißaus