Hollfeld/Selbitz — Der ASV Hollfeld muss zum Saisonauftakt der Fußball-Landesliga Nordost gleich bei einem Titelkandidaten antreten. Das junge Team (Durchschnitt 22,6 Jahre) des neuen Trainers Michael Taschner gastiert am Samstag um 17 Uhr im Duell der Bayernliga-Absteiger bei der SpVgg Selbitz.
"Selbitz ist für mich der absolute Titelfavorit, denn wer Markus Bächer halten kann und zusätzlich noch Redondo, Keilwirth, Rietsch, Mallik, Cavelius und Schuberth an Land zieht, der kann am Ende nur ganz oben thronen", sagt Taschner. Allerdings steht auch seine Mannschaft gut im Saft. "Mit der Vorbereitung bin ich sehr zufrieden. Der Wille der Mannschaft ist beeindruckend", lobt Taschner, der jedoch zum Auftakt in Selbitz zunächst einmal Wert auf eine stabile Defensive legen wird.
Der ASV Hollfeld setzt nach Selbitz einen Fanbus ein. Abfahrt ist um 14.30 Uhr vor der Gesamtschule.
ASV Hollfeld am Samstag um 17 Uhr bei SpVgg Selbitz (Aufgebot): B. Schatz, Cukaric - A. Fuchs, J. Schatz, Mezger, Gubitz, L. Grasser, Schubert, Dall, M. Fuchs, Kraus, M. Heißenstein, J. Grasser, Nitschke, Rosenzweig, Schindler, Pätz, Schuberth, Stenglein, Geßlein; Abfahrt 14.30 Uhr. - Es fehlen: Eberlein, Schmitt (beide Aufbautraing). H.H.