Umleitungen, Halteverbote und Straßensperrungen - während des Stadtfestes gibt es einiges für die Verkehrsteilnehmer zu beachten.

Das Straßenverkehrsamt teilt mit, dass der Paradeplatz am Donnerstag (30. Mai) und Sonntag (2. Juni) komplett gesperrt ist. Am Freitag (31. Mai) und Samstag (1. Juni) ist der Paradeplatz teilweise gesperrt. Die Zufahrt zur Tiefgarage ist an diesen Tagen frei und die Fahrmöglichkeit von der Nürnberger Straße in die Klosterstraße ebenfalls.

Der Marktplatz ist nach Angaben des Straßenverkehrsamtes während des Festbetriebes vollständig gesperrt. Auch die Hornschuchallee ist während des Stadtfestes zwischen der Einmündung Marktplatz bis zur Hausnummer 32/27 gesperrt. Die Zufahrt zur Badstraße sei jedoch frei.

Vom 30. Mai bis 2. Juni wird die Klosterstraße ab der Kreuzung Dreikirchenstraße teilweise gesperrt, wobei die Zufahrt zur Tiefgarage frei bleibt.

Ebenfalls eine Teilsperrung in der Bamberger Straße erfolgt ab der Einmündung Egloff-steinstraße, hier bleibt die Zufahrt bis zum Parkhaus Kronengarten frei. Die Nürnberger Straße ist ab der Kreuzung Schönbornstraße teilweise gesperrt.

Bereits ab Mittwoch (29. Mai) gelten ab 12 Uhr in allen genannten Straßen durchgehend Halteverbote. Das Straßenverkehrsamt empfiehlt folgende Umleitungen: In nördlicher Richtung, von der Nürnberger Straße kommend mit dem Fahrziel Bamberger Straße über die Schönbornstraße, Theodor-Heuss-Allee und Adenauerallee. Von der Klosterstraße in Richtung Bamberger Straße wird der Verkehr über die Dreikirchenstraße und Birkenfelder Straße umgeleitet. Von der Hornschuchallee darf rechts über die Wiesentstraße, Gebsattelstraße und Birkenfelder Straße in die Bamberger Straße gefahren werden. red