Zum Stand des geplanten Neubaugebiets "Am Wengert 2" informierte Bürgermeister Rainer Morper, dass für die verfügbaren 16 Bauplätze momentan 21 Bewerber registriert sind. Die erwarteten Kosten pro Quadratmeter lägen zwischen 90 und 100 Euro.

Um den aktuellen Stand des Interesses an einem Bauplatz zu prüfen, schlug Morper vor diese wie in anderen Gemeinden anzuschreiben und bei weiter bestehendem Interesse eine Reservierungsgebühr einzufordern.

Die Gebühr würde später mit den Bauplatzkosten verrechnet. Sollte der Interessent später abspringen und keinen Ersatzkäufer stellen, so werde die Gebühr abzüglich einer Verwaltungspauschale zurückerstattet. Damit soll die Gemeinde eine realistische Einschätzung des Bedarfs gewinnen.

Der Gemeinderat beschloss eine Reservierungsgebühr von 5000 Euro je Bauplatz und eine Verwaltungspauschale von 1000 Euro bei Rückgabe. Die Interessenten sollen jetzt in der Reihenfolge des Eingangs ihrer Bewerbung kontaktiert werden. Dabei besteht auch die Möglichkeit einen bestimmten Bauplatz auszuwählen. hla