Die strikte Vorschrift, Masken zu tragen wäre im Fasching zwar das geringste Problem. Fasching im immer proppenvollen Heim der Landjugend in Unterzaubach zu feiern, ist in Zeiten der Corona-Pandemie aber unmöglich.

Deshalb haben die Aktiven des Zeungner Schlappenfaschings nun schweren Herzens beschlossen, die Veranstaltungen nicht nur in der diesjährigen Saison, sondern vorsorglich auch in der nächsten Saison ersatzlos ausfallen zu lassen - in der Hoffnung, dass dann im Jahr 2022 wieder uneingeschränkt Fasching gefeiert werden kann. klk