Die Arbeitsgemeinschaft Stempfermühlquellsystem Gößweinstein veranstaltet am Samstag, 11. September, in Zusammenarbeit mit der Touristinfo Gößweinstein eine geologische Wanderung zur Esperhöhle bei Leutzdorf . Treffpunkt ist der östliche Parkplatz am Ortseingang von Leutzdorf . Beginn ist um 10 Uhr, die Dauer beläuft sich auf rund drei Stunden. Anmeldungen sind möglich unter Telefon 09242/456 (Touristinfo) oder beim Wanderführer Ferdinand Haselmeier, Telefon 09242/402. Die Teilnahme ist auf 25 Personen beschränkt. Die circa 900 Meter nordwestlich von Leutzdorf liegende Esperhöhle, im Volksmund Klingloch genannt, zählt neben der Riesenburg bei Doos zu den größten und eindrucksvollsten Karstruinen der Fränkischen Schweiz. Bei der Esperhöhle handelt es sich um die Reste eines ehemals großen Höhlensystems. Spektakulär ist der Anblick des Eingangsportals der Versturzhöhle. red