Nach dem für 29. April geplanten Konzert des Heeresmusikkorps haben die Organisatoren auch fast alle weiteren Veranstaltungen im Rahmen der 1200-Jahr-Feier von Elfershausen abgesagt.

"Gesundheit und Sicherheit gehen vor", sagte Koordinator Jürgen Englert. Deshalb seien der Brückenschoppen Ende Juni, das Höfe-Fest um Juli, das große Festwochenende Mitte August und das Dorfmauerfest im September ins Jahr 2021 verschoben worden. "Wir feiern dann 1200 plus eins", nimmt es Englert mit Humor, obwohl an der Verschiebung jede Menge Arbeit hänge.

Zumindest sei sich das Fest-Komitee mit den Künstlern und Firmen so weit einig, dass durch die Buchung für 2021 keine Storno-Kosten anfallen. Die genauen Termine stehen noch nicht fest, es solle aber jeweils ein ähnliches Datum wie heuer gesucht werden.

Als einzige Veranstaltung halten die Organisatoren an der Dorfweihnacht Anfang Dezember fest: "Die veranstalten wir im Wechsel mit Fuchsstadt, deshalb ist ein Verschieben schwierig", sagt Englert. Zudem sei noch nicht absehbar, wie sich die Krise bis Dezember entwickelt. rr