Bereits zum sechsten Mal spendete die Sparkasse Kulmbach-Kronach Fahrzeuge an gemeinnützige Einrichtungen. Der amtierende Verwaltungsratsvorsitzende, Kronachs Landrat Klaus Löffler, übergab auch im Namen der stellvertretenden Verwaltungsratsvorsitzenden, Kulmbachs Landrat Klaus Peter Söllner (CSU), dem Kulmbacher Oberbürgermeister Ingo Lehmann (SPD) und der Kronacher Bürgermeisterin Angela Hofmann (CSU), gemeinsam mit den Vorständen der Sparkasse die Spenden-Fahrzeuge.

Mittlerweile bayernweite Aktion

Initiator dieser inzwischen bayernweiten Aktion der Sparkassen ist Vorstandsvorsitzender Klaus-Jürgen Scherr, dessen altersbedingte Verabschiedung von der Sparkasse kurz bevorsteht. "Wir freuen uns, dass die Sparkasse Kulmbach-Kronach im Jahr der Verabschiedung unseres Vorstandsvorsitzenden statt zwei sogar insgesamt vier Fahrzeuge an karitative Organisationen sponsert", so der amtierende Verwaltungsratsvorsitzende Landrat Klaus Löffler laut einer Pressemitteilung.

Die Autos gingen heuer an: den BRK-Kreisverband Kulmbach, Seniorenheim Neudrossenfeld, Diakoniestation Schmölz, BRK-Kreisverband Kronach, Seniorenheim Ludwigsstadt, ? AWO-Kreisverband Kulmbach e. V. und Seniorenheim Neuenmarkt.

Seit Juli sind insgesamt 16 Sparkassen-Mobile von gemeinnützigen Organisationen auf den Straßen der Kulmbacher und Kronacher Landkreise unterwegs. Seit 2015 unterstützt die Sparkasse Kulmbach-Kronach nach eigenen Angaben gemeinnützige Organisationen in Form von werblich gekennzeichneten Fahrzeugen.

Die Mittel für die Anschaffung werden aus dem Reinertrag des "Sparkassen-PS-Sparen und Gewinnen" entnommen. Diese Aktion wiederum gibt es bereits seit dem Jahr 1952. red