von unserem Mitarbeiter Stephan Stöckel

Kronach — Im Kronacher Jugend- und Kulturtreff "Struwwelpeter" fühlt sich Eric Fish wie ein Fisch im Wasser. Weil die Fans auf der gleichen Wellenlänge schwimmen wie der Künstler und weil er hier wie ein lebendiger Fisch gegen den Strom schwimmen darf, hat er schon mehrfach angebissen an der "Angelrute", die ihm die Veranstalter in Form einer Anfrage zugesandt hatten. Angefangen hat alles mit einem erstklassigen Konzert vor zwölf Jahren. Am Freitag, 9. Oktober, um 20 Uhr soll sich das wiederholen. Zum wiederholten Male wollen Fish und Fans in Kronach ihren Bund der Ehe erneuern.


Top-Ten-Hits

Eric Fish ist ein ganz dicker Fisch in der deutschen Musikszene. Er steht in einer Reihe mit Musikern wie Campino von den "Toten Hosen" oder Farin Urlaub von den "Ärzten". Eric Fish ist Frontmann der Mittelalterrockband "Subway To Sally". Die Gruppe hat ein Abonnement auf die vorderen Plätze der Hitparaden: Mit ihren letzten sechs Alben knackte die 1990 in Potsdam gegründete Kapelle jeweils die Top Ten. Wer kennt nicht ihre Hits wie "Eisblume" oder "Auf Kiel"? Mit letzterem gewannen sie 2008 für das Bundesland Brandenburg den Bundesvision Song Contest von Stefan Raab.
"Die wollen nur spielen" lautet das aktuelle Tourmotto von Eric Fish. Und vor allem lang. Das hat sich seit 2003 nicht geändert. Damals wie heute müssen die Besucher viel Sitz- oder Stehfleisch mitbringen. Konzerte des Brandenburger Barden ziehen sich oft mehrere Stunden hin - beim ersten Konzert im "Struwwelpeter" waren es sage und schreibe vier Stunden.
"Die Konzerte sind sehr intim und sehr lang. Ich spiele das, was die Fans hören wollen, und bin ihnen ganz nah. Das gibt sowohl den Besuchern als auch mir eine Menge. Und ich lerne sehr viel dabei. Vielleicht wird die Solo-Geschichte deshalb so stark nachgefragt, und ich kann nicht nein sagen", beschrieb er einmal treffend in einem Interview seine Sichtweise von einem Auftritt.


Eigene Lieder

Auch was die Songauswahl betrifft, sind sie außergewöhnlich. Da macht auch die aktuelle Tournee keine Ausnahme. Über hundert eigene Lieder wetteifern mit Bearbeitungen von Rock'n'Roll-Klassikern und irischen Weisen um ihren Platz in dem allabendlichen Programm des Musikers, der über sich selbst singt: "Für euch zieh ich von Ort zu Ort ... Ein Traumtänzer ist es, was ich bin." Doch damit nicht genug: Der Traumtänzer und seine musikalischen Begleiter, die sich schlicht Friends nennen, werden dem viel zu früh verstorbenen großen Liedermacher Gerhard Gundermann aus der Lausitz anlässlich dessen 60. Geburtstages einen Teil ihres Konzertes widmen.
Eingerahmt von ganz persönlichen Liedern über Fish und die Welt, werden all diese verschiedenen Ansätze ihre Wirkung entfalten und für einen Abend im Kerzenlicht sorgen.