18 Jahre war Daniel Nöske Kommandant der Untersteinacher Feuerwehr. Bei den Neuwahlen wurde nun Markus Stumpf zu seinem Nachfolger gewählt. Stumpf war zuletzt als Gruppenführer und Oberlöschmeister in der Wehr aktiv. Nöskes bisheriger Stellvertreter, Joachim Heßlinger kandidierte ebenfalls nicht mehr. Als sein Nachfolger wurde Alexander Laaber.

Nöske freute sich in seinem Rechenschaftsbericht über die Zusammenarbeit mit der Kauerndorfer Wehr: "Diese ist hervorragend und die Kameradschaft wächst und wächst".

Als letzte Amtshandlung beförderte Daniel Nöske Mirco Michel zum Oberfeuerwehrmann. In den letzten Jahren wurden neben der Gründung einer Kinderfeuerwehr, für die Werner Agly verantwortlich ist, die Einführung der Ehrenamtskarte auf den Weg gebracht, das Feuerwehrhaus gestrichen, eine Wärmebildkamera angeschafft und die Einführung des Digitalfunks umgesetzt.

Bürgermeister Volker Schmiechen war stolz auf die Leistung der Wehr. "Der Kommandant Daniel Nöske hat viel Herzblut gezeigt und unter seiner Regie ist viel passiert. Nöske und Heßlinger waren ein gutes Duo. Die Gemeinde wird Stumpf und Laaber nach besten Kräften unterstützen", so das Gemeindeoberhaupt. Lobende Worte für die engagierte Arbeit des scheidenden Kommandanten gab es auch von Kreisbrandinspektor Horst Tempel und Vorsitzendem Matthias Angermann. Der neue Kommandant sagte: "Ich habe in den letzten Jahren alles Daniel Nöske zu verdanken." Werner Oetter