Der Dorfladen in Aidhausen ist für den Wettbewerb "Gemeinsam stark sein" nominiert worden. Die Online-Abstimmung läuft noch bis 1. November, teilte die Gemeinde-Allianz Hofheimer Land am gestrigen Dienstag mit.

27 Projekte aus ganz Deutschland sind 2020 für den Wettbewerb "Gemeinsam stark sein" der Deutschen Vernetzungsstelle Ländliche Räume (DVS) nominiert worden, darunter auch der Dorfladen mit Mehrgenerationenwerkstatt in Aidhausen. Das Motto des diesjährigen Wettbewerbs lautet "Täglich gut versorgt". Qualifiziert haben sich ausschließlich Projekte aus Ile- oder Leader-Regionen, die in beispielhafter und origineller Weise neue Ideen für eine bessere Versorgung mit Lebensmitteln und Dienstleistungen im Alltag umsetzen. Kriterien sind unter anderem die Förderung regionaler Wertschöpfungsketten, die Bereitstellung regionaler Dienstleistungen oder die Förderung von Gemeinschaft und Zusammenleben im Dorf.

Die Abstimmung findet noch bis 1. November 2020 online statt, und zwar unter der Adresse: www.dvs-wettbewerb.de.

Die Gemeinde-Allianz Hofheimer Land hofft auf Unterstützung aus der Bevölkerung.

Was ist das Besondere an dem Dorfladen und der Mehrgenerationenwerkstatt in Aidhausen? Im Jahr 2011 wurde der Neubau in der Dorfmitte von Aidhausen eröffnet, in dessen Erdgeschoss sich der Dorfladen mit seinem Angebot an regionalen Produkten und Dienstleistungen befindet. Im Obergeschoss sorgt die Mehrgenerationenwerkstatt für ein vielfältiges Angebot an Veranstaltungen für Jung und Alt. Gemeinsam bilden Dorfladen und Mehrgenerationenwerkstatt seit der Eröffnung den neuen sozialen Mittelpunkt der Gemeinde. Für diese beispielhafte Umsetzung erhielten Dorfladen und Mehrgenerationenwerkstatt Aidhausen im Jahr 2012 den Bayerischen Staatspreis. red