Bürgermeister Helmut Dietz (SPD) und Pfarrerin Sonja von Aschen waren am Dienstagvormittag ins Komm gekommen, um Vorschulkindern des Kindergartens Memmelsdorf im Beisein der Leiterin, Dagmar Klee, den "Bibliotheks-Führerschein" zu überreichen. Bei vier Besuchen der Kinder im Komm - das Bürgerzentrum beherbergt auch die Gemeindebücherei - wurden diese nach den Worten von Ute Morgenroth, Leiterin der Bibliothek, in die "Geheimnisse" der Einrichtung eingewiesen, um ihr Interesse für später am Lesen zu wecken.


Entdeckungsreise durch Regale

Mit dieser Aktion wird der Wissens- und Erlebnisdrang der Kinder unterstützt und gefördert, sagte Ute Morgenroth. In Zusammenarbeit mit dem Kindergarten wurden die Kinder, die in diesem Jahr in die Schule kommen, in die Bücherei eingeführt. Geschichten wurden vorgelesen und man begab sich mit den Kleinen auf eine Entdeckungsreise durch die Bücherregale.
Jana aus Untermerzbach, sechs Jahre alt, sagt stolz, dass sie viermal mit den anderen Kindern in der Bücherei war und dort Spannendes erfahren habe. "Die Ute hat uns schöne Geschichten vorgelesen, weil wir selbst noch nicht lesen können", sagt Jana, um gleich fortzufahren: "Manche Namen kann ich schon selber lesen." Während Jana das erzählt, steht der siebenjährige Johannes ganz aufgeregt hinter ihr. Er möchte auch etwas loswerden: "Ich habe den ersten Platz gewonnen, weil ich das mit den Buchstaben so gut konnte", verkündet er stolz.
Sechs von acht Kindern konnten bei der "Führerscheinübergabe" dabei sein und freuten sich auch auf den Kuchen, den Ute Morgenroth für sie gebacken hatte. "Bibfit 2016" zeigte die Verzierung des Kuchens, über den sich die Kinder dann hermachten. Lob gab es von Bürgermeister Helmut Dietz sowohl für die Kinder als auch für das Komm-Team mit Ute Morgenroth.
Der Bürgermeister ermunterte die Kinder, auch als künftige Grundschüler das Komm aufzusuchen, um sich hier Bücher auszuleihen. Pfarrerin Sonja von Aschen wies auf das "Buch der Bücher" hin, aus dem sie mit den künftigen Schülern lesen werde. "Was meint ihr, was ich für ein Buch meine", fragte die Pfarrerin. Genannt wurden "Gottesbuch" und die Bibel. "Passt", sagte Sonja von Aschen, das ist das Gleiche. Kindergartenleiterin Dagmar Klee überreichte mit den Kindern an Ute Morgenroth ein Gemälde der Kinder, welches das Komm zeigt, und auf dem die Namen der teilnehmenden Kinder zu lesen sind.