Kronach —  "Wohltuende und erfrischende Waldspaziergänge" erlebten die Teilnehmer bei einer kleinen Wanderung zur Marienkapelle bei Buchbach. Die kleine Kapelle befindet sich an idyllischem Ort mitten im Wald. Umgeben von einer beeindruckenden Flora und einer Teichanlage bietet schon allein dieses Ambiente Entspannung und Erholung in frischer Waldluft. Die Marienkapelle mit ihrer Madonna und gefälliger Bauweise, tut ihr Übriges zur Erholung. Die Sportgruppe des Vereins "Gemeinsam gegen Krebs" hat sich dieses Kleinod für mehrere Waldspaziergänge ausgesucht.

Die interessierten Teilnehmer waren begeistert, auch wenn man mit dem vorgeschriebenen Abstand die rund 2,5 Kilometer durch den Wald gehen musste. Nach einem Aufwärmtraining ging es unter Leitung von Trainerin Birgit Schmitt über einen herrlichen Waldpfad circa 2,5 Kilometer durch den Wald. An der Marienkapelle wurde nach einem gemeinsamen "Kraftgebet" eine stille Meditation für drei Minuten durchgeführt.

Nach einer Erholungspause ging es wieder zurück, doch Birgit Schmitt hatte noch eine Überraschung für alle dabei. Bevor der Wald verlassen wurde, studierte man ein Lied ein und sang dieses gemeinsam. Schon zweimal war die Sportgruppe des Vereins GGK mit interessierten Teilnehmern unterwegs im Wald bei Buchbach zur Marien-Kapelle. Man muss kein Vereinsmitglied sein, um teilnehmen zu können, allerdings ist zu Corona-Zeiten eine vorherige Anmeldung erforderlich.

"Dieser Waldspaziergang mit Meditation und der grünen Lebenskraft als Geschenk ist eine sprudelnde Quelle für Energie und hat eine wohltuenden Wirkung auf den Körper und Geist", betont Yogacoach Birgit Schmitt und erhält begeisterte Zustimmung von den bisherigen Teilnehmern.

Nächster Termin ist Samstag, 18. Juli, mit Treffpunkt um 14 Uhr am Marktplatz in Rothenkirchen. Eine weitere Wandernovität bietet die Gruppe mit einem Wald-Fitnesstraining am Mittwoch, 15. Juli, um 16.15 Uhr rund um Mitwitz an. Treffpunkt ist hier am Parkplatz gegenüber der Firma Weinhof Brettel, Mitwitz. Anmeldungen jeweils bitte bei Hilde Preinl, Telefon 09268/284.