Nach langer Zeit konnte der Verein der Rosengartenserenaden wieder einmal das Bamberger Duo Falk Krause (Oboe) und Susanne Schumm (Harfe) für ein Konzert gewinnen. Dieses findet am morgigen Samstag, 24. Juli, auf dem Ostplateau des Klosters St. Michael statt und beginnt um 19 Uhr. Das Duo spielt ein buntes Programm von Barock bis Romantik, darunter Werke von Georg Philipp Telemann , Johann Sebastian Bach , Jean Baptist Loeillet, Antonio Vivaldi und Camille Saint-Saens .

Nach Stationen in Dresden und als erster Solo-Oboist am Meininger lebt, musiziert und unterrichtet Falk Krause seit nunmehr über 30 Jahren in Bamberg . Bis zum Beginn der Corona-Krise hatte er hier die größte Oboenklasse Deutschlands aufgebaut. Untypisch für Musiker : In jüngeren Jahren war er außerdem ein erfolgreicher Mittelstreckenläufer und mehrfacher Deutscher Meister über 400 Meter. Ähnlich Susanne Schumm: Aus Hamburg stammend und Studium in Lübeck, Konzertreisen in etliche europäische Länder, lebt sie ebenfalls schon lange im Kreis Bamberg und hat in beiden Musikschulen eine große Harfenklasse aufgebaut.

Der Verein bittet darum, beim Konzertbesuch unbedingt die aktuellen Corona- Vorschriften zu berücksichtigen. Aktuelle Informationen dazu unter http://www.rosengarten-serenaden.com und auf Ansage vor dem Konzert. Karten im Vorverkauf gibt es beim BVD (samstags auch Tourismus Service am Schloß Geyerswörth), Telefon 0951/9808220, www.bvd-ticket.de. red