Glück im Unglück hatten am Mittwoch kurz vor 22 Uhr ein 26-jähriger Bayreuther und seine 33-jährige Beifahrerin aus Himmelkron bei einem Unfall auf der B 303.

Vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit kam der Fahrer mit seinem Auto in einer leichten Linkskurve ins Schleudern. Der Wagen kam nach links von der Fahrbahn ab, überfuhr den Radweg, geriet mit den Rädern auf eine Palisadenmauer aus Beton und wurde zurück in Richtung Fahrbahn geschleudert. Dabei überschlug sich der Pkw und rutschte auf dem Dach gegen die rechte Leitplanke, um dann nach etwa 180 Metern endgültig auf der Gegenfahrbahn liegenzubleiben.

Ein entgegenkommender 33-jähriger Stadtsteinacher konnte seinen Wagen gerade noch abbremsen. Die beiden Insassen wurden ins Klinikum Kulmbach gebracht. Die Polizei wurde durch die Wehren Wirsberg, Neuenmarkt und Ludwigschorgast unterstützt. Der Sachschaden beträgt etwa 6000 Euro. Die B 303 war bis 23.45 Uhr total gesperrt. pol