I n Sennfeld hat ein Autofahrer sein Auto verwechselt und sich vom Pannendienst ein fremdes Auto öffnen lassen. Peinlich genug, kann aber passieren. Allerdings handelte es sich um ein ganz anderes Modell. Noch dazu hatte es ein Kennzeichen aus einem anderen Landkreis. Einzige Gemeinsamkeit: Bei beiden Autos handelte es sich um einen blauen Ford. Autos werden sich halt seit Jahren immer ähnlicher. Vielleicht, weil sie im Windkanal entworfen werden? Vielleicht aber auch, weil sich die Demokratie auch bei Autos durchsetzt und jetzt der Grundsatz gilt "Alle Autos sind gleich"? Vielleicht haben die Konstrukteure - speziell bei Ford - aber auch einige Eigenheiten der fränkischen Sprache missverstanden. Wenn ein Franke auf dem Parkplatz steht, sein Auto nicht findet und achselzuckend meint "ford is' ford", heißt das nicht, dass alle Autos dieser Marke gleich aussehen müssen. hz