Die Karl-und-Herta-Schröter-Stiftung hat im Weitramsdorfer Rathaus ihr Füllhorn ausgeschüttet. Insgesamt 9000 Euro erbrachten die Stiftungserträge, die mit je 3000 Euro an drei verschiedene Einrichtungen verteilt werden konnten. Bürgermeister Andreas Carl (DGN) ließ bei der Spendenübergabe wissen, von den Stiftungsgebern sei festgelegt worden, dass von den sechs möglichen Empfängern jeweils drei pro Jahr bedacht werden. Dieses Jahr waren es der Krankenpflegeverein, der, so Pfarrer Tobias Knötig, die Spende unter anderem für den Einkaufsbus und soziale Zwecke verwenden wolle, das BRK, das laut Geschäftsführer Juergen Beninga das Geld für ein Fahrzeug der Hundestaffel verwenden will, sowie die SOS-Kinderdörfer. Doris Weidner