Anlässlich seines 30. Bühnenjubiläums zeigt "Mäc Härder" in seinem neuen Programm, wie sich die Welt die letzten 30 Jahre verändert hat. Er ist am Freitag, 17. Januar, 20 Uhr, mit "Wir haben nicht gegoogelt, wir haben überlegt!" im Jungen Theater Forchheim, Kasernstraße 9, zu Gast. Der Kabarettist aus Bamberg stellt fest: "Wir hetzen durchs Leben, ob wir 20 oder 60 Jahre alt sind. Selbst 80-Jährige hängen mittlerweile genervt am Smartphone rum. Wenn wir irgendetwas nicht wissen, schauen wir sofort im Computer oder im Handy nach. Immer liegt ein Zettel auf dem Küchen- oder Schreibtisch mit Dingen, die zu erledigen sind. Wenn man sich die Weltgeschichte anschaut, fragt man sich wofür?" Karten gibt es für 18 Euro/ermäßigt 15 Euro im FT-Servicepoint/Tabakladen Hocke, Hauptstraße 30, Telefon 09191/60106, sowie unter tickets.infranken.de. red