• Playmobil-Funpark bereits eine Woche im Voraus ausgebucht
  • "Schade": Eltern zeigen sich auf Facebook teilweise enttäuscht
  • Zirndorfer Unternehmen nennt Faktoren für großen Andrang
  • Fränkischer Freizeitpark warnt vor Betrügern beim Ticket-Kauf

Der Playmobil-Funpark in Zirndorf (Landkreis Fürth) verzeichnet aktuell einen massiven Besucher-Boom. Der fränkische Freizeitpark für Kinder und Jugendliche verkündete bereits am Donnerstag (12. August 2021) auf seiner Facebook-Seite, dass bis einschließlich 19. August alle Tagestickets bereits ausgebucht seien. Mittlerweile ist das sogar bis zum 24. August der Fall.

Playmobil-Funpark verzeichnet großen Andrang - Sommerferien sind besucherstärkste Zeit

Überrascht sei der Park von der großen Nachfrage nicht, teilt ein Sprecher inFranken.de auf Anfrage mit. Die bayerischen Sommerferien seien demnach in jedem Jahr die Zeit mit den meisten Besucher*innen. Als weiterer Faktor wird der verstärkte Trend zum Urlaub im eigenen Land gesehen, durch den Familien mehr regionale Freizeitmöglichkeiten nutzen.

Die aktuellen Corona-Regelungen erlauben den Verkauf von jeweils 5000 Tagestickets. Dazu kommen 750 Nachmittagstickets, die Saisonkartenbesitzer*innen vorbehalten sind. Damit bleibe man unterhalb der Besucherzahl, die eigentlich erlaubt sei, erklärt der Playmobil-Funpark. So wolle man die Einhaltung der geltenden Abstands- und Hygieneregelungen erleichtern.

Derweilen zeigen sich Eltern, die mit ihren Kindern Ausflüge in den Freizeitpark unternehmen wollten, auf Facebook mitunter enttäuscht. "Ist schade, dass alles jetzt schon ausgebucht ist. Wir wollten früher rein, aber alles voll. Schade", schreibt beispielsweise eine Nutzerin. Ein anderer User kritisiert spürbar geknickt: "Würden auch gern, nur leider keine Tickets mehr. Dieses System ist echt krank." Andere schreiben indes: "Glück gehabt". Sie konnten offensichtlich noch Tickets ergattern.

Ticketkauf: Playmobil-Funpark mit wichtigem Appell

Unter Ticket-Gesuchen weist der Playmobil-Funpark immer wieder darauf hin, die Karten nur im eigenen Online-Shop zu erwerben. Erstens schütze man sich damit vor Betrügern und zweitens seien die Tickets personalisiert. Diese Personalisierung sei nur bei einer Rückgabe des Tickets an den Park aufhebbar, sodass diese dann im Online-Shop wieder für andere Besucher*innen verfügbar seien. Ein regelmäßiger Blick in das Buchungssystem lohnt sich also.

Ebenfalls interessant: "Zukunft ungewiss: Hallenbad Höchstadt - sanieren oder planieren?" (ein Plus-Angebot von fraenkischertag.de)

"Spaß für die ganze Familie" ist oftmals gar nicht so einfach wie man denkt, egal ob im Urlaub oder bei Tagesausflügen. Wir haben die besten Ausflugsziele aus Deutschland für euch zusammengestellt, bei denen von klein bis groß wirklich jedes Familienmitglied aus seine Kosten kommt.